Julia Regis und Steen Thorsson

Beitrag von Julia Regis und Steen Thorsson zum Willi-Bleicher-Preis 2020

Julia Regis

Bild: Julia Regis

Vita

Jahrgang 1989.

Julia Regis studierte Geschichts-, Kultur- und Sprachwissenschaften in München und Journalistik in Leipzig. Währenddessen arbeitete sie unter anderem bei „Report München“ (Bayerischer Rundfunk) und „Kulturzeit“ (3sat).

Im Anschluss an das Studium in Leipzig volontierte sie beim Westdeutschen Rundfunk in Köln.

Seit Ende 2018 arbeitet sie als freie Journalistin für ARD und WDR. Vor allem als Autorin für das Politikmagazin „Monitor“ und den Wissenschaftspodcast „Story Quarks“.

Steen Thorsson

Bild: Steen Thorsson

Vita

Jahrgang 1980.

Steen Thorsson lebt und arbeitet als Journalist und Kulturschaffender in Berlin.

Er hat in Köln, Chile und Berlin studiert und als Autor, Moderator und Redakteur für verschiedene Formate gearbeitet.

Im Fokus seiner sozial-politischen Recherchen, Beiträge und Dokumentarfilme stehen Klassengegensätze und Arbeitskämpfe. Wenn dafür Zeit ist, kocht er gerne für seine Freunde und legt Musik aus seiner Plattensammlung auf.

Beitrag zum Willi-Bleicher-Preis

Kategorie

Fernsehen

Titel

Arm trotz Arbeit – Reinigungskräfte zum Niedrigstlohn

Veröffentlicht

WDR/ARD, Monitor, 9. Januar 2020

Download

Begründung (PDF-Datei)

Online